Räume Räume
> The Ping Pong Project > The Ping Pong Project
01. Juni 2024

> Das Phantom

Klangkunst
Planet Earth

Das Phantom ist eine Klangkunstwerk mit viel Musik. Eine Art Spaziergang durch die Psyche.
Die Beschreibung eines Lebensgefühls.
Wer bin ich?
Eine Frau, ein Tier, ein Datensatz.
Verwirrung, Paradoxe. 

Sich einen Reim machen auf eine Welt im Umbruch.
Bewusstseinsfragmente.
La condition féminine.
Getrennt agierende Gehirnhälften, gestörtes Verhältnis zur Natur, Risse, Trennung, Spaltung. Das digitale Zeitalter als Tabula Rasa voller Möglichkeiten. 

Norden und Süden.
Fliehen. Oh Afrika!
Amor und Psyche. Licht. Melancholie und Lebenslust. Tiere. Der Versuch zu werden, wer man ist.
Einmal noch.
Atmen, seufzen, träumen.

 

Die Komposition und den Text hat sich Phoebe Lesch ausgedacht. Auch die Stimme ist von ihr. Der Bass auf  "The Digital Age" wurde von Raoul Walton gespielt und das Saxophonsolo auf "Aphasie" stammt von Michael Hornstein. Danke an Matthias Ruckdäschel für die Unterstützung.

Das Phantom ist eine Klangkunstwerk mit viel Musik. Eine Art Spaziergang durch die Psyche.
Die Beschreibung eines Lebensgefühls.
Wer bin ich?
Eine Frau, ein Tier, ein Datensatz.
Verwirrung, Paradoxe. 

Sich einen Reim machen auf eine Welt im Umbruch.
Bewusstseinsfragmente.
La condition féminine.
Getrennt agierende Gehirnhälften, gestörtes Verhältnis zur Natur, Risse, Trennung, Spaltung. Das digitale Zeitalter als Tabula Rasa voller Möglichkeiten. 

Norden und Süden.
Fliehen. Oh Afrika!
Amor und Psyche. Licht. Melancholie und Lebenslust. Tiere. Der Versuch zu werden, wer man ist.
Einmal noch.
Atmen, seufzen, träumen.

 

Die Komposition und den Text hat sich Phoebe Lesch ausgedacht. Auch die Stimme ist von ihr. Der Bass auf  "The Digital Age" wurde von Raoul Walton gespielt und das Saxophonsolo auf "Aphasie" stammt von Michael Hornstein. Danke an Matthias Ruckdäschel für die Unterstützung.

Das Phantom. Klangkunstwerk von Phoebe Lesch